Was Paris Hilton mit deiner Wohn­ort­wahl zutun hat

So manches Wort­spiel hat schon sein Spiel­chen mit uns getrieben”Erhard Blanck.

Sex sells! Das ist nichts neues. Vermut­lich hast du deswegen auch auf diesen Artikel geklickt, nicht wahr? In der Werbung ist es gang und gäbe, dass man mit emotional “berüh­renden” Botschaften den Wieder­erken­nungs­wert eines Produktes stei­gert.

Doch wie sieht das bei Städten, Regionen und Ländern aus? In diesem Artikel geht es darum, wie Orte mit Slogans ihre Attrak­ti­vität erhöhen und was das für deine Wohn­ort­wahl bedeutet und ja — wie der Titel bereits verspricht — auch Paris Hilton bekommt ihren Auftritt.

Deswegen, meine Freunde des gepflegten Skan­dal­nu­del­tums erfolgt hier eine Warnung: Der Artikel ist unten ohne. Ich meine ohne Niveau. Also im unteren Teil des Textes fehlt das Niveau. Aber der Reihe nach:

 

Vorspiel

Städte, bezie­hungs­weise Orte im Allge­meinen vertreten ein bestimmtes Image und wenn sich das in der Öffent­lich­keit rumge­spro­chen hat ist es schwer dieses Image wieder loszu­werden. Im Umkehr­schluss versu­chen vor allem Städte das natür­lich im posi­tiven Sinne anzu­wenden.

Nicht nur Menschen arbeiten an ihrer Attrak­ti­vität. Auch Städte wollen so attraktiv wie möglich erscheinen. Wenn eine Stadt auf den ersten Blick nicht unbe­dingt attraktiv ist, dann wird eben mit Werbung und Marke­ting nach­ge­holfen. Und wie geht das am leich­testen? Mit einem Slogan. Nicht nur Produkte, sondern auch Städte sind eine Marke. Es besteht ein Konkur­renz­kampf der Städte. Die Ziel­gruppe sind zahlungs­kräf­tige Bewohner und selbst­ver­ständ­lich auch Touristen.

 

Irgendwo zwischen Romantik und Dirty Talk

Schließ­lich entscheidet das Image einer Stadt über die Meinung der Bürger und die Anzahl der Besu­cher. Wenn wir von Attrak­ti­vität spre­chen sind wir auch schnell beim Thema Liebe und Fort­pflan­zung. Da bietet sich natür­lich im Sprach­ge­brauch auch eine mehr oder weniger versteckte Verbin­dung zwischen der Stadt und den Themen Liebe und Fort­pflan­zung an. Und darin steckt dann vermut­lich auch der erste Hinweis auf Skan­dal­nudel Hilton. Wir starten aber nicht mit Paris, sondern mit Berlin:

 

Berlins ehema­liger Bürger­meister Klaus Wowe­reit sagte einst: “Berlin ist arm, aber sexy.”
Weitaus roman­ti­scher und braver gibt sich München. Der Slogan der Stadt hieß von 1962 bis 2005 “Welt­stadt mit Herz.”
Hamburg verzichtet komplett auf einen Slogan. Die Stadt hat es nicht nötig. Vor allem der Stadt­teil St. Pauli ist allseits bekannt — für Rotlicht und Reeper­bahn.
Den welt­weit höchsten Kopf­kino-Faktor unter allen Städten erreicht vermut­lich Las Vegas mit dem Spruch “What happens in Vegas stays in Vegas.”
T‑shirts mit dem Aufdruck “I love XYZ-Stadt” kennt vermut­lich jeder. Der Original-Slogan ist aus den 70ern und hieß “I love New York.”
Einige Jahre vorher wurde bereits ein ähnlich erfolg­rei­cher Slogan für den US-Bundes­staat Virginia veröf­fent­licht: “Virginia is for lovers.”
Länder­sache: Auch Slowe­nien gibt sich attraktiv. Der Werbe­slogan für das kleine, tolle Land lautet “I feel sLOVEnia”
Die Ameri­kaner haben gar eine ganze Fern­seh­serie aus der Verbin­dung zwischen New York und Fort­pflan­zung gedreht: “Sex and the city”

 

Auch bei anderen Orts­an­gaben finden wir einen sprach­li­chen Bezug zur Fort­pflan­zung bezie­hungs­weise Liebe, wie zum Beispiel bei dem Wort­spiel:

Lust auf Meer”

 

Das Internet liefert eben­falls weitere inter­es­sante Erkennt­nisse. Ich habe bei Google einfach mal “Lust auf…” einge­geben. Als zweiter Such­vor­schlag kommt ein Land: Bella Italia. Leiden­schaft pur!

 

 

Screen­shot von Google

 

Du hast es kommen sehen

Die Fern­seh­serie “Sex and the city” wurde bereits erwähnt. Um das Niveau — wie verspro­chen — endgültig zu senken müssen wir jetzt einen Blick in die Schmud­del­film-Indus­trie werfen. Auch hier wird reich­lich mit der Wort­wahl gespielt. Und auch Städte tauchen im Titel auf — Im folgenden Beispiel zumin­dest indi­rekt:

2004 wurde ein Amateur­video veröf­fent­licht, das schnell bekannt wurde. Bestückt war das Film­chen mit Skan­dal­nudel Paris Hilton. Der Titel lautete: “1 Night in Paris”.

Das sind die Fakten und die lasse ich einfach unkom­men­tiert so stehen.

Okay seien wir ehrlich: Das mit dem Wort­witz im Titel haben die Produ­zenten sehr ge*ickt einge­schä­delt — Verzei­hung ich meine natür­lich “sehr geschickt einge­fä­delt”. Unfassbar wie viel Bedeu­tung man hinter einer Zahl und drei Worten verste­cken kann!

Auch wenn das Film­chen passen­der­weise in Las Vegas gedreht wurde ist die Verbin­dung zu der Stadt Paris natür­lich offen­sicht­lich — auch wenn die Pariser vermut­lich nicht sehr stolz auf diese Verbin­dung sind. Lusti­ger­weise lautet der Tourismus-Slogan Frank­reichs übri­gens: “Rendez vous in France”. Und Paris ist vielen als Stadt der Liebe bekannt. Kurios erscheint in diesem Zusam­men­hang auch ein altes Zitat zu Paris:

Da stehe ich auf der Brücke und bin wieder mitten in Paris, in unserer aller Heimat. Da fließt das Wasser, da liegst du und ich werfe mein Herz in den Fluss und tauche in dich ein und liebe dichKurt Tucholsky

Man versteht immer das was man verstehen will! Ja ich weiß. Zuge­geben: Das Zitat in diesem Kontext ist eine Belei­di­gung für Kurt Tucholsky und der Zusam­men­hang ist völlig aus der Luft gegriffen. Deshalb: Weitere Recherche in dem Gebiet der Schmud­del­film-Indus­trie habe ich mir erstmal gespart.

Aber wer weiß. Viel­leicht nehme ich das Thema in Zukunft nochmal auf. Damit Du das nicht verpasst kannst du mir hier bei Face­book folgen.

 

Nach­spiel

Bevor sich das ganze hier also zu einem “Brain­fuck” entwi­ckelt und der Artikel seine Serio­sität verliert besinnen wir uns wieder auf das Wesent­liche. Was kannst Du also aus diesem wirren Wust an Infor­ma­tionen lernen?

Auch wenn es schwer fällt diesen Artikel ernst zu nehmen halten wir fest: So wie Menschen einen Partner suchen, suchen auch Städte nach lang­fris­tiger Gesell­schaft — nämlich nach Bewoh­nern.

Wenn Du also auf Wohn­ort­suche bist kannst Du anhand des Slogans einer Stadt erahnen, welche Art von Stadt dich in etwa erwartet. Daran kannst Du dann erahnen, ob die Stadt zu dir passt oder nicht. Im Ideal­fall iden­ti­fi­zierst Du dich mit dem Slogan bezie­hungs­weise mit den Ideen und Werten die dahinter stecken. Denn eine Stadt bezie­hungs­weise Gemeinde, die von ihrem Lebens­stil her deinem Lebens­stil drama­tisch wider­spricht wird dich immer wieder auf den Boden der Tatsa­chen holen. Und das ist auf Dauer frus­trie­rend.

Slogans und Wort­spiele sind wie gesagt ein gern gewähltes Mittel, um die Attrak­ti­vität und Eigen­heiten einer Stadt darzu­stellen. Damit kann man leicht einen Wieder­erken­nungs­wert schaffen und in das Unter­be­wusst­sein der Menschen gelangen. Marke­ting also, an das sich die Menschen erin­nern werden — Bei Paris Hilton hat es jeden­falls geklappt.

 

Zugabe

PS: Fallen Dir noch weitere pikante Wort­spiele oder Slogans von Städten ein? Dann darfst Du unten die Kommen­tar­funk­tion nutzen.

 

 

Sharing is caring! Teile deine Gedanken und Gefühle mit deinen Freunden und Bekannten. Denn auf diese Weise errei­chen Wir zusammen die Menschen, die immer noch am falschen Ort ihr Glück erzwingen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.