Die lauteste Groß­stadt Deutsch­lands

Stille zieht Gedanken an, Lärm verjagt sie.”Ernst Ferstl.

Das Fraun­hofer Institut für Bauphysik hat 2011 in einer Studie die lautesten Groß­städte in Deutsch­land ermit­telt. In 27 Städten wurde der Anteil der von Lärm belas­teten Fläche an der jewei­ligen städ­ti­schen Gesamt­fläche erhoben. Klingt erstmal kompli­ziert. Ist es aber nicht: Eine Fläche ist dann belastet, wenn im Tages­mittel ein Schall­druck­pegel von mehr als 55 Dezibel gemessen wird. In der Studie wurde tags­über und nachts gemessen.

Zur Einord­nung: Ein normales Gespräch erzeugt eben­falls etwa 55 Dezibel. Ein Last­wagen verur­sacht etwa 90 Dezibel.

Genug Theorie! Trom­mel­wirbel, Spannung…hier kommt die Top 10 der lautesten Städte. Wobei die Bezeich­nung “Flop 10” eher passen würde.

 

Die “Top 10” der lautesten Städte

 

10) Bochum

9) Dort­mund

8) Gelsen­kir­chen

7) München

6) Berlin

5) Köln

4) Bonn

3) Nürn­berg

2) Frank­furt am Main

1) Hannover

 

Hannover — Laut Studie Deutsch­lands lauteste Groß­stadt

 

Unrühm­li­cher erster Platz

69,4% der städ­ti­schen Gesamt­fläche von Hannover sind von mehr als 55 Dezibel im Tages­mittel belastet. Ironi­scher­weise sagt man, dass in Hannover das reinste Hoch­deutsch gespro­chen wird. Als böse Zunge könnte man nun behaupten, dass das nicht viel Wert ist, wenn man selbst sein eigenes Wort nicht verstehen kann.

Als wich­tigste Gründe für die hohe Lärm­be­las­tung in Hannover werden Stra­ßen­ver­kehr und Schie­nen­ver­kehr genannt.

Immerhin kann Hannover in Sachen Grün­an­lagen punkten. So ist der Stadt­wald Hanno­vers circa doppelt so groß wie der Central Park in New York. Schade aller­dings, dass der Park eben­falls von einer lärmenden Schnell­straße (dem Messe­schnellweg) durch­zogen wird.

Münster hatte übri­gens von den ausge­wählten Städten die geringste Lärm­be­las­tung. Auch Augs­burg, Leipzig und Mann­heim gehören eher zu den “ruhigen” Groß­städten.

 

Was heißt das für deine Wohn­ort­suche?

Natür­lich gibt es auch in Hannover ruhige Stadt­viertel und in der laut Statistik am wenigsten von Lärm betrof­fenen Stadt Münster gibt es auch laute Ecken. Trotzdem ist die Statistik im Hinblick auf die Lebens­qua­lität ein wich­tiges Werk­zeug. Denn Lärm ist schäd­lich. Lärm führt im Körper zur Ausschüt­tung von Stress­hor­monen die im ganzen Körper wirken. Lang­zeit­folgen sind neben Gehör­schäden unter anderem Blut­hoch­druck und Herz­krank­heiten.

Kriti­siert werden muss an der Studie übri­gens, dass nicht alle Groß­städte Deutsch­lands unter­sucht wurden. Es wurden ledig­lich alle Groß­städte mit über 250.000 Einwohner unter­sucht. Insge­samt sind das 27 Städte. Laut Defi­ni­tion wird aber eine Stadt ab 100.000 Einwoh­nern als Groß­stadt bezeichnet. Insge­samt gab es Stand 2011 in Deutsch­land 79 Städte, die mehr als 100.000 Einwohner aufwiesen. In der Studie fehlen also 52 Groß­städte.

So tauchen beispiels­weise von Zugver­kehr — und somit von Lärm — geprägte Groß­städte wie Kassel, Hamm oder Hagen nicht in der Erhe­bung mit auf, da sie weniger als 250.000 Einwohner haben.

 

Keep calm

Um sich nicht in Einzel­heiten zu verlieren wird es Zeit für eine Zusam­men­fas­sung: Achte bei deiner Wohn­ort­suche darauf, dass keine hoch frequen­tierten Bahn­stre­cken oder Schnell­straßen in unmit­tel­barer Nähe sind bezie­hungs­weise falls dies der Fall sein sollte, dass diese gut durch Lärm­schutz­maß­nahmen abge­schottet sind. Zur Infor­ma­tion kannst Du dir die Lärm­karte der jewei­ligen Stadt im Internet suchen.

Wie reagierst Du auf Lärm? Brauchst Du viel Ruhe? Bist Du eher empfind­lich oder macht dir Lärm vermeint­lich nichts aus?

Sharing is caring! Teile deine Gedanken und Gefühle mit deinen Freunden und Bekannten. Denn auf diese Weise errei­chen Wir zusammen die Menschen, die immer noch am falschen Ort ihr Glück erzwingen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.