Film­tipp: The Human Scale

A good city is like a good party — people stay longer than really necessary, because they are enjoying them­selves.” — Jan Gehl

Um zu verstehen wie unsere Städte funk­tio­nieren ist es immer sehr hilf­reich sich Doku­men­ta­tionen anzu­schauen. Natür­lich unter­scheiden sich diese sehr in ihrer Qualität. Einer der besten Filme über Urba­nität und das Leben in den Städten stammt vom Dänen Jan Gehl (Regie von Andreas Dals­gaard). Gehl ist einer der wenigen Archi­tekten, die ihre Planung strikt an den Bedürf­nissen der Menschen ausrichten. Er nennt sein Konzept “das mensch­liche Maß” (=The Human Scale).

 

Inspi­riert durch die Liebe

Als Jan Gehl nach seinem Archi­tek­tur­stu­dium eine Psycho­login heira­tete erkannte er, dass in der Archi­tektur viel zu wenig auf die Bedürf­nisse der Menschen geachtet wurde. Das war für ihn der Weckruf und Start­punkt für eine gran­diose, von Auszeich­nungen geprägten Karriere. Schnell erkannte er gravie­rende Mängel in den Städten der ganzen Welt und begann Lösungen zu präsen­tieren. Jan Gehl setzt sich vor allem für die Stär­kung des Radver­kehrs und der Fußläu­fig­keit ein. Den Auto­ver­kehr versucht er einzu­dämmen. Mit Erfolg!

 

Die Bedeu­tung für diesen Blog

Jan Gehl ist mit seiner Philo­so­phie eines meiner großen Vorbilder und die Idee hinter Feel Urban ist zu einem gewissen Teil von seinen Erkennt­nissen inspi­riert. Während der däni­sche Stadt­planer sich auf die Mensch­heit im Allge­meinen — mit Schwer­punkt auf Radfahrer und Fußgänger — konzen­triert, verfolge ich hier bei Feel Urban eine noch spezi­fi­schere Philo­so­phie.

Meine Idee ist den Menschen mit seiner Persön­lich­keit, seinem subjek­tiven Wohl­be­finden und seinem indi­vi­du­ellem Life­style zu betrachten. In The Human Scale wird zwar erwähnt, dass Menschen indi­vi­duell sind, aber es wird in der Folge nur flüchtig darauf einge­gangen.

Inmitten dieser kalten, düsteren Zukunfts­vi­sion steht der Mensch. Er ist ein warmes, soziales Wesen mit Persön­lich­keit.” Film­zitat aus “The Human Scale”

 

Für wen ist der Film?

The Human Scale” präsen­tiert unter anderem Beispiele aus Kopen­hagen, New York, Melbourne, Christ­church und Dhaka. Deut­sche Städte werden leider nicht vorge­stellt. Nichts­des­to­trotz zeigt der Film einen faszi­nie­renden Eindruck in die Zukunft der Lebens­qua­lität in den Städten. Ob Du nun ein Inter­esse an Stadt­pla­nung hast, in einer Groß­stadt wohnst oder einfach deine Lebens­qua­lität verbes­sern möch­test — The Human Scale ist für jeden ein hervor­ra­gend infor­ma­tiver und inno­va­tiver Film. Zur Einstim­mung folgt hier nun der deut­sche Trailer.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Noch mehr Input

Übri­gens schreibt Jan Gehl auch Bücher über seine Erkennt­nisse und seine Philo­so­phie. Sein bekann­testes Buch heißt “Städte für Menschen”. Soll­test Du lieber lesen als Filme schauen dann dürfte das Buch für dich inter­es­sant sein.

Weitere span­nende Infor­ma­tionen rund um Jan Gehl und seine Arbeit auf der ganzen Welt findest du auf seiner Home­page.

Sharing is caring! Teile deine Gedanken und Gefühle mit deinen Freunden und Bekannten. Denn auf diese Weise errei­chen Wir zusammen die Menschen, die immer noch am falschen Ort ihr Glück erzwingen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.