istj beste umgebung

9 erst­ma­lige Erkennt­nisse, wie ISTJs eine ideale Umge­bung finden können — [Info­grafik]

[In] an urban society, children are … robbed of the oppor­tu­nity to do genui­nely respon­sible work.”Dwight D. Eisen­hower.

In dieser insge­samt siebten Folge zu den Ansprü­chen der 16 MBTI-Persön­lich­keits­typen an ihre ideale Umge­bung präsen­tiere ich die Ergeb­nisse für den Persön­lich­keitstyp ISTJ. Zu diesem Persön­lich­keitstyp zählt unter anderem eine Frau, die in Deutsch­land jedem bekannt ist. Wer mag das wohl sein? Hm. Ich möchte nicht zuviel verraten. Nur soviel: In diesem Artikel gehen wir auf einen kleinen Exkurs nach Berlin und laden dazu auch noch einen alten Bekannten ein.

Wenn Du dich selber als ISTJ siehst und wissen möch­test in welcher Umge­bung Du dein Poten­tial am besten ausschöpfen kannst, dann bist Du hier genau richtig. Die 9 Erkennt­nisse präsen­tiere ich wie üblich in einer Info­grafik. Zunächst aber werfen wir einen Blick darauf, was der Begriff “ISTJ” über­haupt bedeutet.

 

Was bedeutet ISTJ?

Jeder der 16 MBTI-Persön­lich­keits­typen setzt sich aus 4 Persön­lich­keits­merk­malen zusammen.

 

Merkmal 1

Beschreibt auf was ein Mensch seine Aufmerk­sam­keit und Energie orien­tiert — nach außen orien­tiert (E) oder nach innen orien­tiert (I)

Die Buch­staben (E) und (I) ergeben sich aus den engli­schen Worten “Extra­ver­sion” und Intro­ver­sion. Im Deut­schen sind dir mit Sicher­heit die Begriffe extro­ver­tiert und intro­ver­tiert bekannt.

 

Merkmal 2

Beschreibt wie ein Mensch Infor­ma­tionen und Sinnes­ein­drücke aufnimmt — Durch senso­ri­sche Wahr­neh­mung (S) oder durch iNtui­tion (N)

Die Buch­staben (S) und (N) ergeben sich aus den engli­schen Worten “Sensing” (=Sensorik) und “iNtui­tion” (=Intui­tion). Für Intui­tion wurde statt (I) die Abkür­zung (N) gewählt, da der Buch­stabe (I) bereits für das Wort “Intro­ver­sion” verwendet wird. Leuchtet ein, oder?

 

Merkmal 3

Beschreibt wie ein Mensch Entschei­dungen fällt — Durch Fühlen (F) oder durch Denken (T)

Die Buch­staben (F) und (T) ergeben sich aus den engli­schen Worten “Feeling” (=Fühlen) und “Thin­king” (=Denken).

 

Merkmal 4

Beschreibt den Lebens­stil im Umgang mit der Welt — durch Wahr­nehmen (P ) oder durch Beur­teilen (J). Es beschreibt vor allem, ob jemand einen flexi­blen, anpas­sungs­fä­higen oder lieber einen struk­tu­rierten, entschie­denen Lebens­stil bevor­zugt.

Die Buch­staben (P ) und (J) ergeben sich aus den engli­schen Worten “Percei­ving” und “Judging”. 

(Quelle: Myersbriggs.org, 2017)

 

Für den Persön­lich­keitstyp ISTJ heißt das also:

I: nach innen orien­tierte Aufmerk­sam­keit und Energie

S: senso­ri­sche Wahr­neh­mung

T: logi­sches Entscheiden

J: struk­tu­rierter Lebens­stil

 

Promi­nente Beispiele

Auch bei den ISTJs lohnt sich wieder ein Blick in die Promi­nenten-Welt. Als ISTJ werden unter anderem Angela Merkel, Matt Damon, Natalie Portman und Robert De Niro genannt. (Quelle: Indi­vi­dual Diffe­rences Rese­arch Labs, 2017)

Während “Angie” gefühlt ihr halbes Leben im Bundes­kanz­leramt verbringt stellt sich die Frage, wo denn ihre ideale Umge­bung wäre. Oder ist das Kanz­leramt in Berlin sogar ihre “ideale” Umge­bung? Dazu später mehr…

 

Lüften wir erstmal das Geheimnis

Wie sehen nun also die räum­li­chen Präfe­renzen der ISTJs aus? Hier folgt die Info­grafik zu den Ansprü­chen dieses Persön­lich­keits-Typs an seine ideale Wohn­ge­gend. Genauere Infor­ma­tionen zu der Methodik meiner Erhe­bung und der Qualität der Daten findest Du übri­gens in sepa­raten Arti­keln.

 

istj beste wohngegend, beste stadt
Die ideale Umge­bung für ISTJs

 

Die 9 Erkennt­nisse in der Zusam­men­fas­sung

1) Viele ISTJs fühlen sich von wilden Orten wie Bergen, Flüssen und Wäldern ange­zogen.

Die 65% sind jedoch im Vergleich mit den anderen 15 Persön­lich­keits­typen der kleinste Prozent­wert.

2) ISTJs wollen tenden­ziell eher in einer Groß­stadt als in einem kleinen Dorf wohnen.

3) Unter den ISTJs gibt es keine klare Präfe­renz, ob sie lieber in einem neuen oder in einem alten Haus leben wollen.

Wie ISTJs dies­be­züg­lich im Vergleich mit den anderen 15 Persön­lich­keits­typen abschneiden liest du hier.

4) Der Anteil der ISTJs die sich als Stadt­mensch sehen ist in etwa genauso groß wie der Anteil der ISTJs, die sich als Vorort-Mensch sehen.

5) ISTJs sind zurück­hal­tend aber tole­rant.

6) ISTJs fühlen sich davon gestört, wenn Party-Loca­tions wie Bars oder Clubs in ihrer Nähe sind.

7) ISTJs passen in inter­na­tio­nale Stadt­teile.

Hinweis: Die Kompa­ti­bi­lität für inter­na­tio­nale Stadt­teile ist nicht nur spezi­fisch für diesen Persön­lich­keitstyp. Hohe Tole­ranz konnte bei den anderen MBTI-Persön­lich­keits­typen eben­falls fest­ge­stellt werden.

8) ISTJs ziehen ein beschei­denes Haus in einer schönen Nach­bar­schaft dem schönsten Haus in einer beschei­denen Nach­bar­schaft vor.

9) ISTJs präfe­rieren tenden­ziell eine ordent­liche Umge­bung.

 

Passt Angela Merkel ins Bundeskanzleramt?

Beton in Berlin: Das Bundes­kanz­leramt

 

Exkurs ins Bundes­kanz­leramt

Kommen wir nun also zu der wohl bekann­testen Frau die zum Persön­lich­keitstyp ISTJ zählt: Angela “Angie” Merkel. Passt das Bundes­kanz­leramt zu einem Menschen vom Persön­lich­keitstyp ISTJ?

Passt das Bundes­kanz­leramt zu Angela Merkel?

Lassen sich die gerade gefun­denen Erkennt­nisse auf Angie anwenden? Gehen wir mal die gerade gewon­nenen 9 Erkennt­nisse der Reihe nach durch:

 

Zu 1): Viele ISTJs fühlen sich von wilden Orten wie Bergen, Flüssen und Wäldern ange­zogen.

Die Umge­bung des Bundes­kanz­ler­amtes — Berlin — ist wahr­lich nicht bekannt für wilde Orte wie Berge, Flüsse und Wälder. Und das einzige vermeint­lich wilde Tier — der Bundes­adler — hängt “leblos” im Bundestag. Aber: Es ist über­lie­fert, dass Angela Merkel — wenn sie denn mal Urlaub hat — sehr gerne in die Berge nach Südtirol zum Wandern fährt.

 

Zu 2)ISTJs wollen tenden­ziell eher in einer Groß­stadt als in einem kleinen Dorf wohnen.

Das Kanz­leramt ist wie gesagt in Berlin. Und Berlin ist logi­scher­weise eine Groß­stadt. Punkt. Auch wenn’s in Sachen Flug­hafen “ein biss­chen” hapert.

 

Zu 3): Unter den ISTJs gibt es keine klare Präfe­renz, ob sie lieber in einem neuen oder in einem alten Haus leben wollen.

Ob “Mutti” in einem alten oder neuen Haus wohnt ist mir nicht bekannt. Oder wohnt sie im Kanz­leramt? Würde mich nicht wundern. Spielt aber auch keine wirk­liche Rolle da unter den ISTJs keine klare Präfe­renz für alte oder neue Häuser zu erkennen ist.

 

Zu 4): Der Anteil der ISTJs die sich als Stadt­mensch sehen ist in etwa genauso groß wie der Anteil der ISTJs, die sich als Vorort-Mensch sehen.

Berlin ist eine Stadt bezie­hungs­weise sogar eine Groß­stadt. Das hatten wir bereits geklärt. Auch wenn’s in Sachen Flug­hafen immer noch hapert… (Das war das letzte Flug­hafen-Berlin-Bashing für heute. Verspro­chen)

 

Zu 5): ISTJs sind zurück­hal­tend aber tole­rant.

Im Kanz­leramt gehen inter­na­tio­nale Vertreter ein und aus. Man gibt sich stets offen für auslän­di­sche Besu­cher und Vertreter. Angela Merkel ist jeden­falls nicht dafür bekannt into­le­rant zu sein. Für Über­schwang ist sie bei inter­na­tio­nalen Treffen aller­dings auch nicht bekannt. Zurück­hal­tung trifft es eher. Wenn in den letzten Jahren in Berlin jemand mit der Knut­scherei ange­fangen hat dann waren das in der Regel die Fran­zosen à la Nicolas Sarkozy.

 

Zu 6) ISTJs fühlen sich davon gestört, wenn Party-Loca­tions wie Bars oder Clubs in ihrer Nähe sind.

Für wilde Partys ist das Kanz­leramt auf keinen Fall bekannt. Die CDU im übrigen auch nicht. Kannst Du dir Angela Merkel im Berg­hain vorstellen? Allein der Gedanke ist grotesk. Einen übli­chen Verdäch­tigen aus Poli­ti­ker­kreisen müssen wir uns aber dann doch noch genauer anschauen. Dazu aber später mehr.

 

Zu 7) ISTJs passen in inter­na­tio­nale Stadt­teile.

Das Bundes­kanz­leramt ist zwar kein eigener Stadt­teil, aber das Gebiet rund um den Gebäu­de­kom­plex ist eindeutig auf Tourismus und inter­na­tio­nale Begeg­nungen einge­stellt. Kein Zufall, dass nebenan auch das “Haus der Kulturen der Welt” ist. Im Bundes­kanz­leramt finden außerdem selbst­ver­ständ­lich zahl­reiche inter­na­tio­nale Treffen statt. Das steht im Einklang mit der Tole­ranz eines ISTJs.

Quelle: Google Maps

 

Zu 8) ISTJs ziehen ein beschei­denes Haus in einer schönen Nach­bar­schaft dem schönsten Haus in einer beschei­denen Nach­bar­schaft vor.

Im Vergleich zu anderen Ländern wirkt das Bundes­kanz­leramt recht bescheiden. Da gibt es deut­lich pompö­sere Bauten der Macht. Die Spitz­namen für das Bundes­kanz­leramt (Elefan­tenklo, Kohl­los­seum oder Wasch­ma­schine) wirken jeden­falls alles andere als über­heb­lich.

Privat ist die Kanz­lerin auch nicht dafür bekannt in einer glamou­rösen Villa zu wohnen. Eine Wohnung in Berlin-Mitte reicht ihr.

 

Zu 9) ISTJs präfe­rieren tenden­ziell eine ordent­liche Umge­bung.

Das Bundes­kanz­leramt ist ein struk­tu­rierter, ordent­li­cher, sauberer Ort. Das passt zur tenden­zi­ellen Präfe­renz eines ISTJs. Mit den Leuten im Kiez möchte Angie jeden­falls bestimmt nicht tauschen. (Auch wenn’s im Kiez nicht immer unor­dent­lich ist)

 

Fazit: Alles in allem kann man verstehen, warum Angela Merkel es so lange in ihrem Amt aushält. Das Bundes­kanz­leramt und die Umge­bung in Berlin passt schließ­lich sehr gut zu ihr. Und zum Wandern fährt sie halt nach Südtirol.

 

Noch mehr Promi­nenz

Im übrigen ist die Liste von Poli­ti­kern vom Persön­lich­keitstyp ISTJ sehr lang. Dazu zählen beispiels­weise die US-Präsi­denten Richard Nixon, Dwight D. Eisen­hower (siehe Titel­zitat), George Washington, Woodrow Wilson und Calvin Coolidge.

Weitere bekannte Macht­in­haber waren/sind Kaiser Augustus, Joseph Aloi­sius Ratz­inger (Papst Bene­dikt XVI.) und die Queen of England Eliza­beth II. (Quelle: Indi­vi­dual Diffe­rences Rese­arch Labs, 2017)

 

Feier­abend

Wie verspro­chen müssen wir jetzt noch mal über das Thema Party und Kanz­leramt reden. Wie gesagt: Für wilde Partys oder ähnli­ches ist das Kanz­leramt und Angela Merkel auf keinen Fall bekannt. Da stellt sich die Frage: Liegt das am Bundes­kanz­leramt? Oder eher in der Natur eines Kanzlers/Kanzlerin? Sind alle Kanzler zurück­hal­tend und sach­lich? Fragen wir mal einen alten Bekannten. Gerhard Schröder hat das Schluss­wort.

 

Dieses Video ansehen auf YouTube.

 

Die Ergeb­nisse der anderen Persön­lich­keits­typen findest du hier:

 

Quellen

Indi­vi­dual Diffe­rences Rese­arch Labs (2017): Famous ISTJs <https://www.idrlabs.com/istj.php> (Zugriff: 24.11.2017)

Myersbriggs.org (2017): MBTI® Basics <http://www.myersbriggs.org/my-mbti-personality-type/mbti-basics/> (Zugriff: 24.11.2017).

 

Myers-Briggs Type Indi­cator, Myers-Briggs, MBTI and MBTI Logo are trade­marks or regis­tered trade­marks of the MBTI® Trust, Inc., in the United States and other coun­tries.

 

 

 

Sharing is caring! Teile deine Gedanken und Gefühle mit deinen Freunden und Bekannten. Denn auf diese Weise errei­chen Wir zusammen die Menschen, die immer noch am falschen Ort ihr Glück erzwingen wollen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.